Standardeinstellungen für Studies ändern

Wenn Sie eine Study in einem Chart (oder einer Kursliste) einfügen, können Sie ihre Parametereinstellung und ihr Aussehen im Dialog Study einfügen anpassen. Diese Änderungen gelten nur für diese eine Instanz dieser Study. Wenn Sie jedes Mal wenn Sie diese Study einfügen dieselben Einstellungen verwenden möchten, müssen Sie deren Standardeinstellungen ändern. Sie können dies erreichen, indem Sie im Dialog Study einfügen oder in den Chart Eigenschaften auf die Schaltfläche Als Standard festlegen klicken, oder indem Sie die Einstellungen im Study Editor ändern.

Standardeinstellungen für eine Study im Study Editor ändern

▪       Klicken Sie im Menü Extras auf Study Editor.

▪       Klicken Sie in der Liste auf der linken Seite auf die entsprechende Study.

-       Um die Liste der Studies auf Indikatoren oder Signale zu beschränken, klicken Sie auf den entsprechenden Reiter. Wenn Sie alle Studies unabhängig von deren Typ sehen möchten, bleiben Sie auf dem Reiter Alle.

-       Um Studies nach ihrem Anfangsbuchstaben (A…Z), ihrer Kategorie oder dem zugeordneten Tag zu gruppieren, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche. Die Schaltfläche Favorit zeigt nur die Studies die Sie als Favoriten festgelegt haben. Siehe auch Beschreibungen, Kategorien und Tags von Studies bearbeiten.

-       Um nach einer Study zu suchen, geben Sie ihren Namen, ihre Kategorie oder ihren Tag in das Suchfeld am unteren Rand des Dialogs ein.

▪       Passen Sie auf dem Reiter Parameter auf der rechten Seite die Basis und die Parameter Ihrer Study an Ihre Anforderungen an. Für Details zu den möglichen Einstellungen, siehe Parameter einer Study einstellen.

Hinweis     Im Study Editor können Sie außerdem die Minimum- und Maximum-Werte für jeden Parameter einstellen und seine Beschreibung ändern. Klicken Sie auf den Wert in einer der Spalten um ihn zu editieren.

Wenn Sie Ihre benutzerdefinierte Study auch in Kurslisten verwenden möchten, sollten Sie einen Wert für den Zeitbereich für Kurslisten definieren (rechts unten im Dialog). In diesem Feld können Sie entweder einen konstanten Wert (Anzahl der Bars) eingeben, oder einen Ausdruck (Expression) der sich auf die Parameter der Study bezieht. Für den Moving Average Displaced wird der passende Zeitbereich beispielsweise mit dem Ausdruck period+period_dis berechnet. Wenn Sie hier keinen Wert definieren, werden in Kurslisten standardmäßig 100 Bars für jedes Symbol geladen.

▪       Wählen Sie auf dem Reiter Darstellung in welches Teilfenster Sie die Study einfügen möchten, und passen Sie Farben, Schriftarten und Stile an. Für Details zu den möglichen Einstellungen, siehe Aussehen einer Study definieren.

Hinweis     Im Study Editor steht Ihnen für Bereiche eine zusätzliche Einstellung namens Prozent Modus zur Verfügung. Dieser Modus kann benutzt werden um den Bereich mit Prozentwerten anstatt mit absoluten Werten anzuzeigen, zum Beispiel mit der oberen Begrenzung bei 75% und der unteren Begrenzung bei 25%. Die Randlinien von Bereichen im Prozentmodus werden nicht durch Veränderungen der vertikalen Preisachse beeinflusst. Sie werden immer den angegebenen Prozentbereich des Chart-Teilfensters abdecken, unabhängig von den Einstellungen der vertikalen Preisachse.

▪       Klicken Sie auf Alles Speichern um alle Änderungen zu speichern.

Hinweis     Wenn Sie nur die Änderungen an dieser einen Study speichern möchten, ohne die Änderungen zu speichern die Sie an anderen Studies vorgenommen haben, klicken Sie im Menü Datei des Study Editor auf Speichern.