In Point & Figure-Charts werden die Preise eines Symbols als Säulen von X's und O's dargestellt. Steigende Preise werden als X's eingezeichnet, fallende als O's.

Eine neue zusätzliche "Box" (X oder O) in einer bestehenden Säule wird nur dann hinzugefügt, wenn der Preis sich um mindestens die festgelegte Boxgröße ändert, die für jedes Symbol frei konfiguriert werden kann. Jede Säule kann nur entweder X's oder O's enthalten. Eine Säule zeigt darum einen Trend in einer Richtung an (X's zeigen einen Aufwärtstrend, O's einen Abwärtstrend).

Eine neue Säule wird immer in die Gegenrichtung gezeichnet. Wenn die letzte Säule zum Beispiel nur X's enthält, muss die nächste Säule aus O's bestehen. Bevor eine neue Säule gezeichnet werden kann, muss eine Umkehr stattfinden. Das bedeutet, dass der Preis sich um mindestens den Umkehrwert in die Gegenrichtung bewegen muss. Der Umkehrwert wird in der Anzahl von Boxen gemessen, ein Umkehrwert von 3 heißt also zum Beispiel dass der Preis um mindestens die dreifache Boxgröße fallen muss, bevor einen neue O-Säule begonnen wird. Anders gesagt, bevor einen neue Säule nicht mindestens drei Boxen enthalten würde, wird sie in diesem Beispiel nicht gezeichnet.

Ein Point & Figure-Chart zeigt also keine lineare Darstellung der Zeit. Wenn die Preisbewegungen klein sind und eine große Boxgröße verwendet wird kann es längere Zeit dauern bis eine neue Box in egal welche Richtung gezeichnet wird. Eine Trendumkehr dauert noch länger, ist aber deswegen auch aussagekräftiger sobald sie auf dem Point & Figure-Chart sichtbar wird.

Sie können in einem Point & Figure-Chart unterschiedliche Datenkompressionen verwenden (Tagesdaten, Intraday, Ticks etc.): Am Ende jeder Periode wird die Preisänderung der vorangegangenen Periode ermittelt, und neue Boxen oder Säulen werden gegebenenfalls zum Chart hinzugefügt, sofern die Preisänderungen gemäß den oben erläuterten Regeln signifikant genug sind. Wenn Sie zum Beispiel einen 5-Minuten Point & Figure-Chart verwenden, wird TeleTrader WorkStation die Höchst- und Tiefstkurse jedes 5-Minuten-Intervalls überprüfen und gegebenenfalls neue Boxen zum Chart hinzufügen wenn es signifikante Preisänderungen gab. Aus diesem Grund wird ein 5-Minuten Point & Figure-Chart anders gezeichnet als beispielsweise ein Point & Figure-Chart mit Tagesdaten.

Tipp              Wenn Sie Point & Figure-Charts verwenden, empfehlen wir Ihnen, in den Charteigenschaften die Einstellung unter Allgemein > Zeitbereich auf eine fixe Periode zu ändern. Wenn Sie einen dynamischen Zeitbereich verwenden, zum Beispiel eine fixe Anzahl von Datensätzen, so wird der Point & Figure-Chart jedes Mal neu berechnet wenn ein neuer Datensatz hinzugefügt wird und der älteste Datensatz aus dem Chart entfernt wird. Aus diesem Grund könnte sich die Ansicht der historischen Daten in einem solchen Chart mit der Zeit ändern, da diese auch von den ersten geladenen Daten des Charts abhängt. Verwenden Sie die Option Periode (von-bis) um dies zu vermeiden.

Boxgröße und Umkehrwert ändern

▪       Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Point & Figure-Chart und wählen Sie Eigenschaften.

▪       Wählen Sie auf der linken Seite des Dialogs den Namen des Teilfensters, den Namen des Symbols und dann Anzeige. Zum Beispiel: Teilfenster 1 > DAX > Anzeige.

▪       Deaktivieren Sie auf der rechten Seite des Dialogs die Option Automatisch, so dass Sie eine eigene Boxgröße eingeben können.

Hinweis     Wenn die Option Automatisch aktiviert ist, wird die passende Boxgröße vom Programm ermittelt – abhängig vom Symbol, der Datenkompression und den geladenen Datensätzen.

▪       Geben Sie im Feld Boxgröße den Wert ein um den sich der Preis mindestens ändern muss, bevor eine neue Box zum Chart hinzugefügt wird.

▪       Ändern Sie im Feld Umkehr den Umkehrwert indem Sie mit den Pfeilen die Anzahl der Boxen anpassen, um die sich der Preis in die Gegenrichtung ändern muss bevor eine Trendumkehr stattfindet.

Hinweis     Sie können die Einstellungen für das aktuelle Symbol und die derzeitige Datenkompression speichern indem Sie auf die Schaltfläche Als Standard festlegen klicken.